Bauen im Grasland: Das erste Haus

Nachdem wir den Fußboden errichtet haben, folgen nun Wände und Dach. 

Wände

Wird das Gelände mit der Hacke eingeebnet, kann man den Rahmen um den Fußboden herum weglassen und die Wandteile direkt auf den Erdboden oder einen Holzboden setzen.

Unser erstes Haus
Unser erstes Haus

Bei Holzwänden bietet Valheim 3 Formate: 1 x 1m, 1 x 2m und 2 x 2m. Auf der Vorderseite sind glatte Bretter zu sehen, die Rückseite hat noch ein bis zwei schmale Leisten, die u. a. als Zierelemente genutzt werden können.

Für die erste eigene Hütte reicht ein einfacher Wandaufbau, denn bevor es dunkel wird, muss noch ein Dach, ein Bett und ein Kamin errichtet werden.

Dach

Zwei unterschiedlich steile Dach-Optionen stehen uns zur Verfügung: 26°- und 45°-Neigung.

Feuer und Bett

Damit ein Bett genutzt werden kann, muss ein Feuer in der Nähe sein. Da wir nicht einfach ein Loch in den Holzboden hacken wollen, bauen wir einen Kamin an die Seite der kleinen Hütte.

Ein Feuer braucht zum Einen einen Rauchabzug, sonst räuchert es uns die Hütte zu und das kann tödlich sein. Zum Anderen muss es nach Oben gegen Regen geschützt sein, damit es uns auch bei schlechtem Wetter wärmen kann.

Damit haben wir erfolgreich eine Basis errichtet, das Abenteuer Valheim kann beginnen.