Bauen im Grasland: Die Anfänge

»Dort, wo das Gras am Boden wächst, und wo der Himmel hoch oben, blau ist, wird immer ein Kamin und Zuhause sein.« – Runenstein-Weisheit

Das Grasland ist das erste und auch sicherste Biom, das man in Valheim finden kann. Sanfte Strände, hügelige Wiesen und lichte Buchenwälder prägen sein Bild. Alle von Odins Walküren nach Valheim Gebrachten landen hier und das wortwörtlich. Am großen Kreis der Wächtersteine beginnt die Reise. Nicht selten befindet sich dieser Kreis erhöht, mal auf einer Lichtung, mal auf einer sanft zum Strand hin abfallenden Wiese.

Kreis der Wächtersteine
Start und Ziel des Spiels: der Kreis der Wächtersteine

„Generationen“ von Heldinnen und Helden haben hier gelebt und ihre Reise begonnen. Ihre Zeugnisse sind überall zu finden. In der Regel sind es verfallene Hütten, mal Dolmen und Grabsteine. Auch Runensteine haben die Altvorderen hinterlassen, auf dass ihr Wissen den Späteren helfen möge. Zuweilen sind ganze Dorfanlagen zu finden.

Auch Nahrung gibt es hier in Hülle und Fülle. Beeren und Pilze bieten eine gute Grundlage, die mit Fisch und Wild ergänzt werden kann.

Standortwahl

Valheim ist eine Inselwelt. Selbst, wenn die Startinsel groß ist und eher an einen Kontinent erinnert, wird man früher oder später zu anderen Gestaden aufbrechen müssen. Also bietet es sich an, schon früh an die Küste zu gehen und dort zu bauen. Buchten und Flussmündungen sind hier ein guter Platz, um sein eigenes kleines Reich zu errichten. Kleinere Inseln sind zudem mit einem natürlichen Schutz umgeben und Brücken schnell errichtet.

Strukturen & Werkzeuge

Anfangs wird alles in Holz errichtet. Kanthölzer, Bodenplatten und diverse Winkel formen unser erstes Haus und mit Stroh wird es gedeckt.

Das Grasland liefert ausreichend Bauholz: Die vielen Buchen, die hier die Wälder bilden, können mit einer Steinaxt (5 Holz, 4 Stein) gefällt werden. Der nächste Schritt ist ein Hammer (3 Holz, 2 Stein), dann folgt eine Werkbank (10 Holz). Damit haben wir unsere Grundlage, um nun ganze Paläste und Festungen zu errichten!
Also ran an die Bäume und erst einmal ausreichend Material sammeln.

Baumenü am Anfang
Das erste Bau-Menü

Vorsicht: Umstürzende Baume können nicht nur in unserer Welt tödlich sein. Auch in Valheim verursachen sie Schaden und beenden schnell die Karriere eines Baumeisters.

Tipp: Damit man nicht irgendwann in einer kahlen Landschaft wohnt, ist es hilfreich bereits von Anfang an die Buchen-Samen in einer Kiste zu sammeln, da man sie im weiteren Verlauf des Spiels dann wieder anpflanzen kann.

Weiter geht es dann mit den Fundamenten für Gebäude.