Nandurion und der Aventurische Bote 177

„Für mich das Highlight des Boten.“ … das geht doch runter wie Öl. Nandurion, die Info- und News-Seite zum Rollenspiel »Das Schwarze Auge«, hat mit Datum 07.08.2016 einen kritischen Blick auf den Aventurischen Boten 177 geworfen. Dabei kommen die beiden Artikel von mir zu Myranor erfreulich gut weg. Gleich drei Rezensenten nahmen sich das Blatt vor: Botendisput zum Boten 177

„Eindeutig das zweite Highlight des Boten ist dann für mich der ausführliche Bericht „Ein Astrologe aus dem Güldenland“, in dem Peter Horstmann einen Sternenkundler der Kerrishiter den Sternenfall ausführlich aus güldenländischer Perspektive kommentieren und auswerten lässt. Nach langer Myranor-Abstinenz ist das eine sehr willkommene Abwechslung und eine gleichermaßen erhellende wie vergnügliche Lektüre.“

„Ja, tatsächlich ließt sich diese Beilage äußerst vergnüglich und wirft ein Licht auf den Sternenfall, auch wenn mir noch immer „alles kann damit, nichts muss“ als Planung etwas arg … flexibel erscheint. Aber gerne darf man so auf diese Weise öfters diverse Experten interviewen und mal tiefer in Sonderfelder vordringen, das macht den Boten durchaus zur abwechslungsreichen Lektüre.“

„Noch mehr Güldenland! Ein ausführliche Zusammenfassung eines Berichts einer Gruppe von Thorwalern, die von sich behaupten, aus dem Güldenland zurückgekehrt zu sein, und die wichtigsten Stationen ihrer Expedition beschreiben. Ebenfalls eine vergnügliche Lektüre mit einem sehr interessanten Teaser.“

 

Mich freut’s natürlich, dass die Texte gut ankommen. :)