Rückkehr der Vampire – V Rising

Seit Mitte Mai 2022 gilt es einem alten Clan von Vampiren wieder zur alten Größe zu verhelfen. So der Auftrag im Survival Game von Stunlock Studios. Da es dabei auch einen Herstellungs- bzw. Bau-Bereich gibt, hier ein paar Infos dazu.

Wissen ist hier wirklich Macht und so sammelt man Bücher und Briefe, um schnell die beste Ausrüstung bekommen zu können.

Man startet als kleiner Vampir, der kaum Wissen oder Ausrüstung hat und erst durch das Besiegen von Gegnern und das Aufbauen einer starken Basis den Weg zu Macht und Dominanz beschreiten kann. Das ist recht kurzweilig gestaltet und so schlägt und trinkt man sich durch die Reihen der Gegner.

Mit dem erlangten Wissen ist man in der Lage bessere Waffen, Rüstungen und Produktionsmittel zu erforschen und herzustellen.

„Bauen“ in V Rising

Je nach Entwicklungsstufe und vorhandenen Rohstoffen kann man sich nun besondere Räume, Werkstätten oder Felder anlegen. Dabei wählt man aus einem Menü aus und platziert die Objekte: Werkstätten, Wände und Fußböden, Särge und Gefangenen-Käfige dann im präparierten Gelände. Durch die stetige Entwicklung wird man wiederholt aus- und umbauen und alles der aktuellen Stufe des eigenen Wissens und den Erfordernissen der Gegner anpassen.

In den Särgen schlummern Diener und warten auf ihren Einsatz bei der Rohstoffbeschaffung.

Das Bausystem ist nichts grundlegend Neues, aber schick und abwechslungsreich genug gestaltet, um einige Stunden Spaß zu generieren. Bauen ist hier jedoch nur Mittel zum Zweck und der heißt: töte. Töte, um Wissen und Fähigkeiten zu erlangen! Damit tötet man dann stärkere Gegner, bis am Ende alle Feinde des Clans besiegt und die Bewohner der vorgegebenen Karte unterworfen sind.