Valheim: Lager, Kisten & Karren

Bereits im Startgebiet gibt es eine Vielzahl von Objekten, die man einsammeln muss. Das sind zum Einen Ressourcen für Ausrüstung, aber auch Nahrung und Baumaterialien.

All das braucht Platz und will gelagert werden.

In einer Kiste (Werkbank, 10 Holz) können 10 Stapel (2 x 5 Fächer) gelagert werden, was schön ist, jedoch sehr schnell nicht mehr ausreicht an Platz.

Dann muss man Kisten stapeln …

10 Plätze in einer Kiste
Kisten stapeln, verschiedene Methoden
Kisten stapeln, verschiedene Methoden

Mittels der verschiedenen Wandelemente und der kleinen wie auch großen Holzböden kann man sich Regale improvisieren und dann auch mit dem Schild (Werkbank, 2 Holz, 1 Kohle) beschriften.

Tipp: Kohle bekommt man am Anfang nur durch das „Vergessen“ von Fleisch auf der Kochstelle (2 Holz) über einem Lagerfeuer. Später gibt es dann Kohlenmeiler.

Baut man die Regale mit 1m- und 2m-Kanthölzern (Holzbalken), eignen sie sich auch gut als Raumtrenner. Auf die horizontalen Balken kann man dann die Beschriftung anbringen.

Auch hier gibt es dann verschiedene Möglichkeiten, die Regale zu gestalten.

Für Spieler, die gerne Vorräte anlegen, kann es sich lohnen, ganze Lagerhäuser anzulegen.

Dabei sollte bedacht werden, dass es deutlich die Arbeit und damit das Spiel, erleichtert, wenn man das Gros der Dinge dort lagert, wo es gebraucht wird: die Metalle in der Schmiede, Fleisch und Gemüse in der Küche etc.

Dennoch gibt es schnell Materialien in rauen Mengen, die nur zwischendurch gebraucht werden.

Lagerung mit besseren Kisten

Im weiteren Verlauf kann man bessere Kisten nutzen, das heißt, es steht mehr Lagerplatz zur Verfügung. Dafür brauchen die neuen Truhen und Schatullen mehr als nur etwas Holz. Sie benötigen auch mehr Platz!

  • Verstärkte Kiste (Werkbank, 10 Edelholz, 2 Eisen; 4 x 6 Fächer)
  • Persönliche Kiste (Werkbank, 10 Edelholz, 8 Eisen; 2 x 3 Fächer)
  • Schwarzmetall-Kiste (Werkbank, 10 Holz, 2 Teer, 6 Schwarzmetall; 4 x 8 Fächer)

Die Verstärkte Kiste wird schnell die bevorzugte Wahl, da sie doppelt so viel Platz bietet, wie die bisher genutzte Kiste. Es hat sich als sehr praktisch erwiesen, die Kisten inhaltlich zu sortieren: Organisches, Holz, Stein, Metall für die Rohstoffe. Dazu dann eine Verstärkte Kiste für Trophäen, evtl. noch eine für Pfeile und die notwendigen Ressourcen.

Die Persönliche Kiste eignet sich mit ihren 6 Fächern gut für Gold und Edelsteine (Rubine, Bernstein-Perlen, Bernstein). Auch für die besonderen Samen (Karotten, Rüben, Zwiebeln; Birken, Eichen) ist es eine passende Wahl.

Im späteren Spiel kommt dann die Schwarzmetall-Kiste in die Auswahl. Sobald die Drachenmutter besiegt wurde und man Schwarzmetall schmelzen kann, steht sie zur Verfügung. Mit 32 Fächern bleibt kaum noch ein Platzwunsch unerfüllt.

Karren

Zuweilen kann auch ein Karren (Werkbank, 20 Holz, 10 Bronzenägel) ein gutes Lager sein. Nicht nur als Zwischenlager, um Dinge von A nach B zu bringen, sondern auch, um es langfristiger unterzubringen.

Karren mit Carport

Man kann einen Karren mit auf ein Langschiff nehmen und so dessen Transportkapazität verbessern. Aber auch als Speicher für Ressourcen neben einer Schmelze, einem Holzlager oder an anderer Stelle kann so ein Gefährt optisch und organisatorisch ein Gewinn sein.